Mitte November wurden unsere ersten beiden Angus Kälber geboren. Friedel und Karmen haben im Abstand von zwei Tagen ihre ersten beiden Kälber bekommen, zwei kleine Bullen. Sie kümmern sich beide rührend um ihre Jungs. Friedel ist eine so gute Mutter, dass wir sie glatt als Amme einsetzen könnten. Warum? Sie lässt beide Jungs bei sich saufen und hat auch genügend Milch für zwei Kälber. Bei Rindern ist es keine Seltenheit das Kälber bei anderen Müttern saufen, wenn diese es akzeptieren.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Friedels Kalb
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Karmens Kalb

Die Ohrmarken sind übrigens Pflicht. Als Rinderhalter sind wir dazu verpflichtet den Kälbern innerhalb von 7 Tagen Ohrmarken einzuziehen und sie zu melden. Beide haben jetzt einen eigenen Ausweis (Rinderpass).

Kommentar verfassen