Die Kälber bleiben die gesamte Säugezeit über bei ihren Müttern, bis kurz vor der Geburt des nächsten Kalbes. Die Bullen werden mit ca. 3 -6 Monaten kastriert. Dies geschieht selbstverständlich unter Betäubung durch unseren Tierarzt. Das machen wir zum einen, weil Ochsenfleisch von besonderer Qualität ist; es ermöglicht uns aber auch, sie mit den anderen Rindern im Herdenverband aufzuziehen.

Herdbuchzucht

Unsere Stammherde besteht aus zwölf Angus Herdbuchkühen, und einem Bullen. Wir haben uns bewusst für die Herdbuchzucht entschieden, um noch eine Alternative zur Fleischvermarktung zu haben.

Die Zucht ist der Teil, der das Herz des Rindermenschens höher schlagen lässt. So sind wir stetig dabei unsere Herde weiter voranzubringen. Wir suchen uns jährlich die besten Bullenkälber raus und ziehen diese als Bullen auf, um sie zur Zucht zu verkaufen. Aktuell haben wir einen Bullen über die Auktion und mehrere direkt an Betriebe als Zuchtbullen verkauft.